Wir über uns

1.000 Tage demokratischer Sozialismus in Chile. Am gesellschaftlichen Aufbruch mit dem Regierungsbündnis Salvador Allendes (1970-1973) waren auch tausende Enthusiasten aus der ganzen Welt beteiligt. Wer waren diese Menschen? Was hat sie angetrieben und welche Lehren können wir für heute daraus ziehen?

Diesen Fragen geht seit 2017 das crossmediale Rechercheprojekt „Allendes Internationale“ nach, eine Kooperation des Nachrichtenpools Lateinamerika e.V. und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Unser Team forscht in Archiven und dokumentiert zusammen mit Zeitzeug*innen die subjektiven Erfahrungen mit dem demokratischen Sozialismus. Ihre und weitere Biographien und Hintergrundberichte werden seit dem 6. September nach und nach auf dieser Website zur Verfügung stehen: Audios, Videos, Fotos und Kurznachrichten auf einem Zeitstrahl.

Außerdem lädt Allendes Internationale zum Mitmachen ein. Inhalte können ergänzt und kommentiert werden. Internationalen Zeitzeug*innen erhalten mit der memoria-máquina die Möglichkeit, Erinnerungen an die Zeit in Chile auch von Zuhause als Video-Clips über den Computer oder das Smartphone zu senden.

Um immer über die neuesten Inhalte und Veranstaltungen informiert zu bleiben, empfehlen wir das Abo unseres Newsletters.