1972

Fuhrunternehmerstreik legt Chile lahm

Der bereits am 1. Oktober begonnene Streik der Fuhrunternehmer in der Region Aysén weitet sich, unterstützt vom Arbeitgeberverband, zum ersten landesweiten Protest gegen die Regierungspolitik aus. Die Anführer des Streiks werden wegen Verstoßes gegen das Gesetz der staatlichen Sicherheit festgenommen, da die Demonstrationen von gewaltsamen Aktionen und terroristischen Anschlägen begleitet sind. Die Proteste, die den gesamten Oktober andauern würden und dem Land erheblichen wirtschaftlichen Schaden zufügen, gehen als „Streik der Chefs” oder „Fuhrunternehmer-Streik” in die Geschichte ein.

Währenddessen in der Welt

In der gleichen Woche erhebt Chile vor den Vereinten Nationen schwere Vorwürfe gegen den US-Kupferkonzern Kennecott. Das Unternehmen behindere weltweit den Verkaufs chilenischen Kupfers, und setzte potentielle Käufer unter Druck. Der chilenische Botschafter Humberto Díaz Casanueva berichtet zudem, dass die USA die Interamerikanische Entwicklungsbank (BID) beeinflusse, um keine Kredite mehr an sein Land zu vergeben.

1972 40 pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

Woche 5

Woche 6

Woche 7

Woche 8

Woche 9

Woche 10

Woche 11

Woche 12

Woche 13

Woche 14

Woche 15

Woche 16

Woche 17

Woche 18

Woche 19

Woche 20

Woche 21

Woche 22

Woche 23

Woche 25

Woche 26

Woche 27

Woche 28

Woche 29

Woche 30

Woche 31

Woche 32

Semana 33

Woche 34

Woche 35

Woche 36

Woche 37

Woche 38

Woche 39

Woche 41

Woche 42

Woche 43

Woche 44

Woche 45

Woche 46

Woche 47

Woche 48

Woche 49

Woche 50

Woche 51

Woche 52