1973

Erste schwule Demo in Santiago

Am 22. Juni besetzt eine Gruppe 20 schwuler Demonstranten den zentralen Platz von Santiago, die Plaza de Armas. Gemeinsam protestieren sie gegen die Gewalt, der sie in der Gesellschaft ausgesetzt sind, auch seitens der Polizei. Einen Tag später wird im Park O’Higgins die Veranstaltung „Antifaschistische Kulturoffensive“ eröffnet, an der verschiedene Künstler*innen und Intellektuelle teilnehmen, um die Unidad Popular zu unterstützen.

Währenddessen in der Welt…

Am 20. Juni, nach 18-jährigem Exil, kehrt Juan Domingo Perón nach Argentinien zurück. Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen von Ezeiza schießen Scharfschützen in die versammelte Menge. 13 Menschen werden bei dem Vorfall getötet, der später als „Matanza de Ezeiza“ bekannt wird.

1973 25 pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

Woche 5

Woche 6

Woche 7

Woche 8

Woche 9

Woche 10

Woche 11

Woche 12

Woche 13

Woche 14

Woche 15

Woche 16

Woche 17

Woche 18

Woche 19

Woche 20

Woche 21

Woche 22

Woche 23

Woche 24

Woche 26

Woche 27

Woche 28

Woche 29

Woche 30

Woche 31

Woche 32

Woche 33

Woche 34

Woche 35

Woche 36

Woche 37