ALLENDES INTERNATIONALE

1.000 Tage arbeiteten die chilenische Bevölkerung und das linke Regierungsbündnis der Unidad Popular Anfang der 1970er Jahre an ihrer eigenen Version demokratischen Sozialismus. Mit dabei waren auch Unterstützer*innen aus der ganzen Welt, die wir auf dieser Website vorstellen.

Antibiografien

Armand Mattelart

Dem “kleinen Belgien” entflieht der frisch diplomierte Demograf Armand Mattelart Anfang der 1960er nach Chile. Schnell ist ihm klar: um der sozialen Ungleichheit im Land beizukommen, sind strukturelle Veränderungen nötig – allen voran in den tonangebenden Massenmedien.

Vergangene Zukunft

In Kürze

Chile war oftmals in seiner Geschichte ein politisches Laboratorium – eines von ihnen war die Regierung Allende. Unsere Hintergrund-Serie zeichnet zehn alltägliche Utopien dieser Zeit nach – und konfrontiert sie mit der Zukunft.

3. November

Salvador Allende tritt als 31. Präsident Chiles sein Amt an. Im 15-köpfigen Kabinett sind erstmals auch “vier Arbeiter” vertreten. Für Frauen ist in diesem „Club de Tobi“ leider kein Platz: das Kabinett bleibt bis zur Ernennung von Mireya Baltra im Juni 1971 ein reiner Männerverein.

Am 6. September stellt sich Allendes Internationale auf einer Auftaktveranstaltung in Berlin vor. Mit dabei sind Zeitzeug*innen aus Deutschland und Frankreich. Für eine politisch-musikalische Zeitreise sorgen der Chor Contrapuntos und die Klangkünstlerin Verónica Mota.

Memoria-máquina

In Kürze

Von eigenen Erfahrungen berichten, an die Leben anderer erinnern, Fragen und Ideen teilen. Unsere memoria-máquina ist Gesichte zum Mitmachen: online, von Zuhause aus oder auf unseren Veranstaltungen – im Dialog mit unseren Installationen.

ANTI-BIOGRAFIEN

Das politische Projekt der Unidad Popular zog Menschen aus aller Welt an. Hier erzählen wir ihre Geschichten, die bekannter Persönlichkeiten und weitere faszinierende Anti-Biografien.

VERGANGENE ZUKUNFT

Chile war oftmals in seiner Geschichte ein politisches Laboratorium – eines von ihnen war die Regierung Allende. Unsere Hintergrund-Serie zeichnet zehn alltägliche Utopien dieser Zeit nach – und konfrontiert sie mit der Zukunft.

1000 TAGE

Der demokratische Sozialismus wurde mitten im Kalten Krieg gesät. Unser Zeitstrahl verortet die gesellschaftlichen Transformationen Chiles in der globalen Welt von damals.

1970: 3. November.

Salvador Allende tritt als 31. Präsident Chiles sein Amt an. Im 15-köpfigen Kabinett sind erstmals...
Read more

1971: 5. Juni.

Die Institution zur Umsetzung der Agrarreform (CORA) gibt bekannt, dass seit Beginn der Regierung be...
Read more

1972: 1. Oktober.

Die Fuhrunternehmer der Region Aysén treten in den Streit. Orchestriert vom Arbeitgeberverbandes we...
Read more

1973: 7. September.

Bei Feierlichkeiten zum ersten Jahrestags des staatlichen Frauenministeriums (Secretaría Nacional d...
Read more

RE-UNIONES

Wir wollen die Zeit der Unidad Popular im Rückspiegel betrachten, sie feiern, kritisieren, analysieren und rekonstruieren. Gemeinsam mit denen, die sie erlebt haben – und euch.

6.9. 2018 “Gemeinsam für ein neues Chile.” Auftaktveranstaltung Allendes Internationale, Berlin.
26.4. 2019, Santiago 1970-2030.Interventionen aus der Zukunft, Santiago.
27.4. 2019, Lasst uns Geschichte machen!Eine Debatte über den Internationalismus derUnidad Popular, Santiago.
30.4. 2019, Valparaiso 1970-2030. Interventionen aus der Zukunft Valparaiso.
17.6. 2019, Memorias de la resistencia.Resistencias de la memoria (in Kooperationmit dem Ibero-Amerikanischen Institut), Berlin.
5.9. 2019, Bilder einer demokratischenRevolution, Berlin.
allende_Mono-Gonzalez
Rosa Luxemburg Stiftung

Memoria-máquina

Eigene Geschichten erzählen, an die Leben anderer erinnern, Fragen und Ideen teilen. Geschichte wird gemeinsam gemacht und erneuert. Hier online, zwischen uns allen.